Mobilizer Massage-Zentrum Wels

Manipulativmassage nach Dr. Terrier

Mobilisierende Weichteiltechnik für Gelenke und Wirbelsäule

Diese Technik wurde vom Schweizer Arzt Dr. Terrier entwickelt.

Durch die gleichzeitige Anwendung rhythmischer Mobilisation mit exakt dosierter Tiefenmassage, Druck und Dehnreizen werden alle Gelenksstrukturen erreicht und spezifisch angesprochen.

Dies führt zur Zunahme der Beweglichkeit, Schmerzreduktion, Verbesserung der Blut- und Lymphzirkulation, usw. Diese physiologischen Sofort-Reaktionen gehen in eine längerdauernde Regenerationsphase über, während der sich der Bindegewebszustand fortlaufend verbessert.

Weiters werden krankheitsbedingte, falsche Bewegungsmuster durch die intensive rhythmische Bewegung in Entlastungsstellung „gelöscht“ und wieder neu gebahnt. Alltagsbewegungen gelingen wieder gelöster und ökonomischer, Bewegungsfreude, Sicherheit und Selbstvertrauen gewinnen wieder die Oberhand.

Die Technik führt meist schon bei der ersten oder zweiten Anwendung zu einer bemerkenswerten Schmerzdämpfung und Funktionsverbesserung und löst komplexe, anhaltende Heilwirkungen aus.

Die Technik findet seine Anwendung bei folgenden Gelenken und deren umliegenden Strukturen:

Hals-, Brust-, LendenwirbelsäuleFoto Messe Wels
Schulter, Ellbogen, Handgelenk
Hüfte, Knie, Sprunggelenk

Sowie bei:
o akuten, als auch chronischen Überlastungsbeschwerden des Bewegungsapparates
o schmerzendem Muskelhartspann
o Arthrosen (z.B. Hüftgelenksarthrose)
o Schmerzen der gelenksumgebenden Strukturen (z.B. Schultergürtel)
o Nacken-, Rücken- und Kreuzschmerzen
o Gelenkproblemen bei rheumatischen und neurologischen Erkrankungen.
o Nach Verletzungen und Operationen

Nicht geeignet ist die Technik bei:
o durch Operation versteiften Gelenken (Arthrodesen)
o Gelenks-Hypermobilität
o Gelenks-Instabilität
o akuten, fieberhaften Entzündungen
o akuten viralen und bakteriellen Erkrankungen
o neurologischen Ausfallserscheinungen